Ein neues Fotoprojekt: Künstler in Koblenz

Als ich gerade das Datum dieses Beitrags aktualisiert habe, war ich erstaunt darüber, wann ich den ersten Entwurf dafür angelegt habe. Der Kalender im Header zeigte den 5. Mai 2016 an. Ich klicke auf den kleinen Pfeil, um das Datum zu aktualisieren: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember 2016, Januar 2017. So viele Monate sind zwischen Idee und Umsetzung vergangen ...

Umso mehr freue ich mich, euch heute die erste Serie aus meinem neuen Fotoprojekt "Künstler in Koblenz" präsentieren zu dürfen :)

Mehr Bilder und Informationen zu dem Projekt findet ihr allerdings nicht hier, sondern auf meiner neuen Website: http://salomeweber.com/projekte/kuenstler-in-koblenz/

Eine neue Website? Wie geht es mit FRAMING LANDSCAPES weiter?

Keine Sorge! Das Projekt FRAMING LANDSCAPES ist eine Herzensangelegenheit und wird seiner ursprünglichen Idee treu bleiben. Der Blog richtet sich weiterhin an Outdor- Reise- und Landschaftsfotografen oder Menschen, die sich für diese Themen interessieren.

 

In den letzten Monaten habe ich lediglich meinen Fokus erweitert. Neben Landschafts- und Reisereportagen werde ich in Zukunft auch Menschen portraitieren und ihre Geschichten erzählen. Da diese neuen Projekte nicht zu meinem Konzept von FRAMING LANDSCAPES passen, werdet ihr sie gemeinsam mit meinen Landschaftsbildern und Reisereportagen gesammelt auf www.salomeweber.com finden.

 

Eine kleine Änderung wird es allerdings doch geben: In Zukunft möchte ich auf FRAMING LANDSCAPES nicht mehr nur meine Sicht auf die Welt zeigen, sondern auch andere Fotografen und Fotografinnen zu Wort kommen lassen. Wenn ihr einen Gastbeitrag schreiben möchtet oder ein Bild für das "Foto der Woche" einreichen möchtet, schreibt mich gerne an :)

 

hallo@framinglandscapes.de

 

PS: Auf dem Bild seht ihr die Künstlerin Michal Friese. Sie hat einen tollen Instagram-Account. Schaut mal bei ihr vorbei.

 

Ein dickes Dankeschön geht außerdem an den Fotografen Sebastian H. Schröder und all die anderen Fotografen, die mir beim letzten "OpenTable – Bildkolloquium" bei der Auswahl und Anordnung der Bilder für diese Serie geholfe haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0