9 Reisefilme für alle, die sich nach der Ferne sehnen

Reisen muss nicht teuer sein. Auch nicht anstrengend. Eigentlich muss man sich nicht mal viel bewegen. Vorausgesetzt man sitzt auf dem Sofa oder liegt im Bett und hat einen Bildschirm in der Nähe. Denn dann könnt ihr euch mit den folgenden Filmen in die Ferne träumen.

303

Das Ende des Semesters, der Anfang des Spätsommers. Vielleicht die schönste Zeit des Jahres, doch Jule ist gerade durch eine wichtige Prüfung gerasselt und Jan hat sein Stipendium nicht bekommen. Zu liberal für die konservative Adenauer Stiftung. Ihre Wege überschneiden sich auf einem Rastplatz bei Berlin. Jan ist eigentlich auf dem Weg nach Spanien, um seinen Vater kennenzulernen, doch er verpasst seine Mitfahrgelegenheit. Jule hat ein altes Wohnmobil auf Mercedes-Basis, Typ 303 und will damit nach Portugal fahren, um ihrem Freund zu sagen, dass sie schwanger ist. Jule bietet Jan an mitzukommen. Erst mal bis nach Köln.

Ein "Romanze on the Road" (Rudolf Worschech, epd film), die wunderbar zwischen Leichtigkeit und Tiefgang balanciert und Lust auf einen Campingausflug durch Europa macht.

 

Gibt's zum Beispiel bei Amazon Prime*

Werbung


Im Juli

Der Referendar Daniel verliebt sich in die schöne Melek , die allerdings bereits am nächsten Tag nach Istanbul reisen wird. Daniel überlegt nicht lange und beschließt, ihr in die Türkei zu folgen. Auf dem Weg trifft er die Lebenskünstlerin Juli , die ihn anhimmelt, seitdem sie ihn zum ersten Mal gesehen hat. Auf ihrer Odysee durch Südosteuropa entspinnt sich ein leichtfüßig-sonniger Roadmovie mit viel Humor und wunderbaren Bildern.

 

Gibt's zum Beispiel bei Amazon Prime*

Werbung


Spuren - Lass alles hinter dir

Die Australierin Robyn Davidson (Mia Wasikowska) will die australische Wüste durchqueren. 2.700 Kilometer von Alice Springs bis an die Küste des indischen Ozeans. Allein mit vier Kamelen und einem Hund. Um ihre Reise zu finanzieren, lässt sie sich – mehr wider- als freiwillig – bei einigen Etappen von dem Fotografen Rick Smolan (Adam Driver) begleiten. Seine Bilder haben auch die Kamerafrau Mandy Walker inspiriert, die die wilde Schönheit des australische Outbacks in diesem Film in einzigartiger Weise festhält.

 

Gibt's zum Beispiel als Video on Demand bei Amazon*

Into the Wild

Alles hinschmeißen und einfach losziehen - wovon einige von uns vielleicht schon mal zu Träumen gewagt haben, hat Chris McCandless  (Emile Hirsch) 1992 einfach in die Realität umgesetzt. Den High School Abschluss in der Tasche bricht er zu einer einsamen Reise auf.

Sein Ziel: Alaska. Seine Eindrücke hält er in einem Tagebuch fest. Dort berichtet er unter anderem von der Euphorie über die neu gewonnene Freiheit, aber auch von der Frustrationen bei der Nahrungsbeschaffung, die ihm letztendlich zum Verhängnis wird.

Der amerikanische Journalist Jon Krakauer hat noch im selben Jahr eine Reportage über Chris geschrieben und 1996 das dazugehörige Buch veröffentlicht. Sean Penn hat die Geschichte mit einem hörenswerten Soundtrack von Eddie Vedder schließlich 2007 verfilmt.

 

Gibt's zum Beispiel als Video on Demand bei Amazon*

7 Jahre in Tibet

1939 schließt sich der Deutsche Bergsteiger Heinrich Harrer einer Himalaya Expedition an, die es sich zum Ziel gesetzt hat den Nanga Parbat zu bezwingen. Der neunthöchste Berg der Welt, auch bekannt als "der Schicksalsberg der Deutschen". Nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg, kurz vor der nächsten Eskalation scheint die Erstbesteigung eines der höchsten Berge der Welt ein gutes Mittel, um die eigene Stärke zu demonstrieren. Doch nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs geraten Harrer und und weitere Mitglieder seiner Expedition zwischen die Fronten und in politische Gefangenschaft. Harrer schafft es zu fliehen und gelangt nach Tibet, wo eine Freundschaft mit dem 14. Dalai Lama sein Leben verändert. Jean Jacques-Annaud entführt mit kraftvollen Dialogen und sinnlichen Bildern in eine andere Welt.

 

Gibt's zum Beispiel bei Netflix.

Vicky, Cristina, Barcelona

Zwei Freundinnen Vicky und Cristina fliegen nach Barcelona, um dort ihren Sommer zu verbringen. Nach einer Vernissage lädt der attraktive Künstler Juan die beiden spontan zu einem Wochenende nach Oviedo ein. Zurück in Barcelona entspinnt sich mit dem Auftauchen von Juans Ex-Frau eine spannungsgeladene Dreiecks- äh Vierecks- bzw. Dreiecksbeziehung - ach seht einfach selbst. 

 

Gibt's zum Beispiel bei Netflix.

Lost in Translation

Nachts in Tokyo. Zwei Menschen sitzen an einem Tresen in einer Bar über den Dächern der Stadt. Bob Harris (Bill Murray), ein Schauspieler, der seine besten Jahre hinter sich hat und Charlotte (Scarlett Johansson), eine junge Frau, die auf etwas oder ihren frisch angetrauten Ehemann wartet, haben sich verloren, doch die Einsamkeit macht sie zu Komplizen.

Gemeinsam lassen sie sich durch die fremde Stadt treiben.

Niemand (außer vielleicht Woody Allen) verbindet Witz und Melancholie so wundervoll wie Sophia Coppola.

 

Gibt's zum Beispiel als Video on Demand bei Amazon*

Der große Trip - Wild

Die Geschichte von Cheryl Strayed (Reese Withersppon) ist kein Wellness- Selbstfindungstrip à la "Eat Pray Love" oder "Ich bin dann mal weg" und auch nicht einfach die "weibliche Variante" von "Into the Wild".

Die Geschichte von Cheryl handelt von einer Frau, die alles verloren hat: ihre Eltern, ihren Mann und schließlich auch sich selbst und dennoch den Mut und die Kraft aufbringt, sich ihr Leben zurückzuerobern.

 

Gibt's zum Beispiel als Video on Demand bei Amazon*

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Gwendolyn Weisser und Patrick Allgaier sind einmal um die Welt gereist, ohne einmal zu fliegen, ohne einmal den Kontakt zur Erde zu verlieren. Dabei sind sie zu zweit so weit in den Osten gereist bis sie nach dreieinhalb Jahren zu Dritt aus dem Westen wieder heimgekehrt sind. Ihren Weg, ihre Begegnungen und Erlebnisse haben sie aufgenommen und daraus diesen wundervollen Film gemacht. Einer meiner Lieblingsfilme 2017.

 

Ihr könnt den Film direkt bei Gwendolyn und Patrick kaufen: https://www.weitumdiewelt.de/

Transparenz / Werbung


Zur Transparenz:

 

*Affiliate Links/Werbelinks

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du kannst mich und meinen Blog mit einem Einkauf über diesen Link unterstützen, sodass ich dir weiterhin Inhalte zur Verfügung stellen kann :)

Alle weiteren Links: Werbung / unbezahlt und unbeauftragt

 

Mehr lesen


9 Inspirierende Filme über Fotografie

Lust auf einen Ausflug in die Welt der Fotografie? Auf Filme, die euren Blick schärfen und Perspektiven verändern? Dann seid ihr hier richtig.

 

Mehr lesen.

Ich mach das jetzt

Ein „One-Way-Ticket“ buchen, einfach loszuziehen, ohne große Pläne, ohne Zeitdruck – was wäre, wenn ich es einfach mache? 

 

Mehr lesen