Reisegeschichten


Blick auf Obersee (c) Salomé Weber

Unterwegs am Obersee

Umgeben von steil aufragenden Gipfeln und umgeben von urwüchsigen Wäldern liegt einer der schönsten Orte Deutschlands - der Obersee.

 

Mehr lesen

in 19 Stunden nach Italien

Ein Roadtrip nach Italien, im Hochsommer, in einem kleinen französischen Auto ohne Klimaanlage.

 

Mehr lesen


#KOblenzMeetsKoeln - das zweite Instameet in KOblenz

Vor fast zwei Jahren bin ich nach Koblenz gezogen, ohne eine genaue Vorstellung von dieser Stadt zu haben. Wenn ich heute zurückblicke, dann war diese, damals aus einem Bauchgefühl heraus getroffene, Entscheidung ein echter Glücksfall. Je länger ich hier lebe, desto größer wird meine Zuneigung zu den kleinen Cafés, den umliegenden Wäldern, den liebevoll gestalteten Häusern, den verwinkelten Gassen, den Uferpromenaden ...

– ach kommt einfach selbst mal vorbei und schaut es euch an 😉

 

Mehr lesen

 

Zwischen den WElten

Wo ist das Leben? Wo findet es statt? In der Zukunft oder Vergangenheit? An diesem oder einem anderen Ort? Warten wir noch oder Leben wir schon? Mehr lesen

Innere Bilder und äußere Wirklichkeit (c) Salomé Weber

Innere Bilder und Äußere Wirklichkeit

Was passiert, wenn innere Bilder auf äußere Wirklichkeit treffen und Vorurteile widerlegt werden? Unterwegs in Transsilvanien.

Mehr lesen


Weg durch den Nationalpark Berchtesgaden (c) Salomé Weber

Die Sicht der Dinge

Im Lauf der Zeit kann sich die Sicht auf die Dinge verändern.

 

So erging es mir zum Beispiel mit dem Herbst. Schon gegen Ende des Sommers, im August oder September habe ich Jahr für Jahr damit begonnen, die Monate zu zählen, bis die Tage wieder länger werden und der Frühling zurückkehrt.

 

Mehr lesen

Meine Lieblingsfotos 2015

Meine erste, aber bestimmt nicht letzte Teilnahme an der Foto-Blogparade von Michael, der auf seinem Blog Erkunde die Welt von seinen Reisen berichtet.

 

 

Mehr lesen

Im 19. Jahrhundert entdecken Künstler den Hintersee als Inspiration für ihre Werke. Auf dem Malerweg kann man ihre Gemälde mit der Wirklichkeit vergleichen. (c) Salomé Weber

Im Schatten des Watzmanns

Die Urwälder, die glasklaren Seen und die Berge des Nationalparks Berchtesgaden haben mich schon 2013 in ihren Bann gezogen. Im September 2015 bin ich deshalb noch einmal zurückgekehrt.

 

Mehr lesen


Heimwärts (c) Salomé Weber

Heimwärts ...

Mein Rückflug von Neuseeland nach Deutschland führt mich einmal um die halbe Welt herum. Von Auckland fliege ich über Melbourne, nach Bangkok, Dubai und lande schließlich in Frankfurt.

 

Irgendwie ist es komisch, wieder zu Hause zu sein... Alles wirkt so unglaublich vertraut. Als ich mit meinen Eltern durch die Haustür gehe und mein Gepäck in meinem Zimmer verstaue, beschleicht mich ein komisches Gefühl: Habe ich meine Reise vielleicht nur geträumt?

 

Mehr lesen

16 Mal Neuseeland

Kann man rund 10.000 Bilder in 143 Tagen aufnehmen? Ja, man kann! Klar, meine Kamera hat mich fast jeden Tag meiner Reise begleitet, dass am Ende allerdings so viele Fotos entstehen, damit habe ich nicht gerechnet.

 

Mehr lesen

Koblenz (c) Salomé Weber

#WWIM12KO – Koblenz im Quadrat

Das erste Instameet in Koblenz hat mir Facetten von meiner neuen Heimatstadt gezeigt, die ich auf diese Weise noch nie zuvor gesehen habe.

 

Mehr lesen


Vom Ende einer langen Reise ...

Die letzten Tage einer langen Reise, der längsten Reise, die ich jemals unternommen habe. Es fühlte sich unwirklich an, dass ich in einigen Tagen wieder nach Hause, nach Deutschland fliegen sollte. Vom neuseeländischen Sommer in den deutschen Winter. Vom grünen Neuseeland ins graue Deutschland. Wie würde es sein wieder nach Hause zu kommen? Würde alles so sein wie immer? Hatten sich meine Freunde verändert? Hatte ich mich verändert?

 

Mehr lesen.

Eine Reise in das Herz von Mordor

Sieht doch eigentlich ziemlich einladend aus - dieses "Mordor". Die aufgehende Sonne taucht die schneebedeckten Vulkane des Tongariro Nationalparks in ein angenehm warmes Licht ...

 

 

Mehr lesen

Lass uns zum Strand!

An meinem letzten Tag in Taupo  krame ich meine Badesachen hervor, lasse alle Kleidungsstücke, die das Wort "Thermo" beinhalten, im hinteren Teil meines Koffers verschwinden und freue mich auf Sonne, Strand und Wärme.

 

Mehr lesen


Kingston Flyer, Neuseeland (c) Salomé Weber

"Wo warst du schon? Wo willst du noch hin?"

Die Besonderheit Neuseelands, das sich hier so viele unterschiedliche Landschaften auf nur zwei relativ kleinen Inseln gebildet haben, ist gleichzeitig auch die größte Herausforderung für jeden Reisenden: Es gibt einfach viel zu viel zu entdecken!

 

Mehr lesen

Neuseelands Westküste

Regen? Normalerweise fliegen oder fahren wir doch in den Urlaub, um dem schlechten Wetter zu entfliehen! Warum gehört dann gerade die regenreichste Region zu den schönsten Orten Neuseelands?

 

Mehr lesen

Sturm im Paradies

Aufgrund der zahlreichen Schutzmaßnahmen zum Erhalt der natürlichen Flora und Fauna hat sich der Park in den letzten Jahrzehnten zu einem kleinen Paradies entwickelt.

 

Mehr lesen


Schneebedeckte Berge und rauer Pazifik - Kia Ora in Kaikoura

Die kleine Stadt Kaikoura liegt im Nordosten von Neuseelands Südinsel. Im Westen recken die Kaikoura Ranges mit dem 2855 Meter hohen Tapuae-o-Uenuku ihre schneebedeckten Gipfel gen Himmel. Im Osten liegt der manchmal türkisfarbene, manchmal graugrüne Pazifik. Ein paar Kilometer von der Küste entfernt fällt der Meeresboden auf bis zu 1000 Meter Tiefe ab.

 

Hier leben Riesenkalmare - die Lieblingsspeise der Pottwale. Auch nährstoffreiche Strömungen aus arktischen Gewässern sorgen für reiche Fischgründe, die weitere Meeressäuger und Seevögel anlocken. Bis ca. 1920 wurden die Wale vor Kaikoura gejagt und getötet. Heute dienen sie als Touristenattraktion und wichtige Einnahmequelle für die Gemeinde.


Mehr lesen

Wanaka, Neuseeland (c) Salomé Weber

Die kleine Stadt am See

Der Weg von Te Anau nach Wanaka führt vorbei an schneebedeckten Bergen, tiefblauen Seen und weitläufigen Wiesen. Auf halber Strecke kreuzt die Route die Gleise einer uralten Dampflok - dem Kingston Flyer.

 

Mehr lesen

Milford Sound, Neuseeland (c) Salomé Weber

Unterwegs im Fiordland Nationalpark

Milford Sound. Der Name steht für eine der spektakulärsten Landschaften Neuseelands und das touristische Highlight des Fiordland Nationalparks.

 

Mehr lesen


Stewart Island, Neuseeland (c) Salomé Weber

Rakiura - Unterwegs im Land des glühenden Himmels

Rakiura ist der Maori Name für Stewart Island und bedeutet "Land des glühenden Himmels". Nirgendwo sonst auf den beiden Pazifikinseln - außer vielleicht in Hokitika an der Westküste der Südinsel - sind die Sonnenuntergänge so spektakulär wie hier, am südlichsten Punkt Neuseelands.

 

Mehr lesen

Nugget Point, Catlins, Neuseeland (c) Salomé Weber

Unterwegs in den Catlins

Nach rund einer Stunde Fahrzeit auf der Southern Scenic Route zwischen Dunedin und Invercargill schwindet der Handyempfang. Etwa 15 Minuten später fallen die ersten Radiosender aus ... 

 

Mehr lesen

Otago Halbinsel, Neuseeland (c) Salomé Weber

Otago - exotisch und vertraut

Unzählige Male habe ich mir das Titelbild und die Fotoreportagen in der GEO SPECIAL (Nr. 5 Oktober/November 2009) angesehen und dabei von diesem Land geträumt.

 

Mehr lesen


Nationalpark Berchtesgaden, Bayern, Deutschland (c) Salomé Weber

Mehr Wildnis wagen - Unterwegs im Nationalpark Berchtesgaden

Um den Lebensraum von seltenen gefährdeten Tier- und Pflanzenarten wie Alpen- und Feuersalamandern, Ringelnattern, Kreuzottern, Enzian oder Edelweiß zu schützen, wird in der Kernzone des Nationalparks Berchtesgaden vollkommen auf menschliches Eingreifen verzichtet. Das Konzept geht auf: Bereits am zweiten Tag begegnet mir ein ca. 25 Zentimeter großer Feuersalamander!

Mehr lesen