16 Mal Neuseeland - eine fotografische Reise ans andere Ende der Welt

Kann man rund 10.000 Bilder in 143 Tagen aufnehmen? Ja, man kann! Klar, meine Kamera hat mich fast jeden Tag meiner Reise begleitet, dass am Ende allerdings so viele Fotos entstehen, damit habe ich nicht gerechnet.

 

Mehr lesen

Vom Ende einer langen Reise ...

Die letzten Tage einer langen Reise, der längsten Reise, die ich jemals unternommen habe. Es fühlte sich unwirklich an, dass ich in einigen Tagen wieder nach Hause, nach Deutschland, fliegen werde.

 

Mehr lesen.

in das Herz von Mordor

Sieht doch eigentlich ziemlich einladend aus - dieses "Mordor". Die aufgehende Sonne taucht die schneebedeckten Vulkane des Tongariro Nationalparks in ein angenehm warmes Licht ...

 

 

Mehr lesen


Lass uns zum Strand!

An meinem letzten Tag in Taupo  krame ich meine Badesachen hervor, lasse alle Kleidungsstücke, die das Wort "Thermo" beinhalten, im hinteren Teil meines Koffers verschwinden und freue mich auf Sonne, Strand und Wärme.

 

Mehr lesen

Kia Ora in Kaikoura

Bis ca. 1920 wurden die Wale vor Kaikoura gejagt und getötet. Heute dienen sie als Touristenattraktion und wichtige Einnahmequelle für die Gemeinde.

 

Mehr lesen

vom Unterwegs sein

Die Besonderheit Neuseelands ist gleichzeitig auch die größte Herausforderung für jeden Reisenden: Es gibt einfach viel zu viel zu entdecken!

 

Mehr lesen


Sturm im Paradies

Aufgrund der zahlreichen Schutzmaßnahmen zum Erhalt der natürlichen Flora und Fauna hat sich der Park in den letzten Jahrzehnten zu einem kleinen Paradies entwickelt.

 

Mehr lesen

Neuseelands Westküste

Die Westküste Neuseelands gehört zu den regenreichsten und am wenigsten besiedelten Regionen des Landes - gerade deshalb ist sie einen Besuch wert.

 

Mehr lesen

Die kleine Stadt am See

Wanaka, Neuseeland (c) Salomé Weber

Der Weg von Te Anau nach Wanaka führt vorbei an schneebedeckten Bergen, tiefblauen Seen und weitläufigen Wiesen. Auf halber Strecke kreuzt die Route die Gleise einer uralten Dampflok - dem Kingston Flyer.

 

Mehr lesen


Große Erwartungen - Unterwegs im Fiordland Nationalpark

Milford Sound. Der Name steht für eine der spektakulärsten Landschaften Neuseelands und das touristische Highlight des Fiordland Nationalparks. Auch ich kann mich der magischen Anziehungskraft dieses Fjordes nicht entziehen und so führt mein erster Weg, nach der Ankunft in Te Anau, zum Info Center für Touristen (i Site).

 

Mehr lesen.

im Land des glühenden Himmels

Nirgendwo sonst auf den beiden Pazifikinseln - außer vielleicht in Hokitika an der Westküste der Südinsel - sind die Sonnenuntergänge so spektakulär wie hier, am südlichsten Punkt Neuseelands.

 

Mehr lesen

Unterwegs in den Catlins

Nugget Point, Catlins, Neuseeland (c) Salomé Weber

Nach rund einer Stunde Fahrzeit auf der Southern Scenic Route zwischen Dunedin und Invercargill schwindet der Handyempfang. Etwa 15 Minuten später fallen die ersten Radiosender aus ... 

 

Mehr lesen


Exotisch und vertraut - Unterwegs auf der Otago Halbinsel

Unzählige Male habe ich mir das Titelbild und die Fotoreportagen in der GEO SPECIAL (Nr. 5 Oktober/November 2009) angesehen und dabei von diesem Land geträumt: von grünen Hügeln und kilometerlangen Sandbänken, von uralten Gletschern und immergrünen Regenwäldern, von zerklüfteten Fjorden, türkisblauen Bergseen und schneebedeckten Vulkanen.

 

Mehr lesen